Hervorgehobener Artikel

Aktuelles zum 17. Januar – Wir mobilisieren nach Magdeburg!

Es ist und bleibt notwendig und wichtig, am 16. und am 17. Januar 2015 nach Magdeburg zu fahren. Bereits am 16. Januar findet eine Antifaschistische Demo statt. Nach derzeitigem Stand sieht es so aus, als würde der 17. Januar 2015 zum 1. MAGIDA-Aufmarsch werden. Mit dem Begriff MAGIDA wird eine fremdenfeindliche, auf antimuslimisch-rassistischen Ressentiments aufbauende Bewegung mit Magdeburg-Bezug bezeichnet, die sich am Dresdner Vorbild PEGIDA ausrichtet.

Bitte mobilisiert auch weiterhin intensiv nach Magdeburg. Sollte es am 17. Januar zu keinerlei Naziaktivitäten in Magdeburg kommen, planen wir für Anreisende in der Stadt Antifaschistische Aktionen.

Was wir wissen:

  • dass am 17. Januar 2015 im Raum “Mitteldeutschland” ein restlos ausverkauftes Nazikonzert stattfinden wird
  • dass auf der Facebookseite MAGIDA seit Kurzem nicht mehr der “erste Montag im Januar” als Termin kommuniziert wird, sondern ausdrücklich eine Demo (!) “Mitte Januar”
  • dass DIE RECHTE MD/JL seit geraumer Zeit den 17. Januar als bedeutsamen Tag kommuniziert und bereits Anfang 2014 Interesse an einem Aufmarsch im Januar 2015 bekundete und sich in den letzten Tage erneut auf dieses Datum bezog
  • dass DIE RECHTE MD/JL bisher montags nach Dresden mobilisiert und als Ziel des eigenen Engagements proklamiert “maßgeblich die Stoßrichtung dieser Proteste zu bestimmen”
  • dass DIE RECHTE MD/JL aktiv gegen Flüchtlinge mobil macht,
  • dass für einen “Gedenkmarsch”, so wie wir ihn kennen, bisher nicht mobilisiert wird und auch angeblich keine Anmeldung seitens der “Initiative gegen das Vergessen” vorliegt
  • dass für einen MAGIDA-“Spaziergang” am 17. Januar in MD nicht bundesweit mobilisiert werden muss, regional aber seit Wochen mobilisiert wird und eine Anmeldung kurzfristig erfolgen kann
  • dass ein MAGIDA-Spaziergang am 17. Januar der rechten Szene den Anschluss an die so genannte “bürgerliche Mitte” ermöglicht und von besonderem Interesse ist

Auswertung: Ein rundes Konzert mit Ecken und Kanten

Wir danken der Initiative „Deutschland gegen Rassismus“ für die tatkräftige Unterstützung bei der Organisation des Konzerts. Wir bedanken uns auch bei allen Mitwirkenden für diesen tollen Abend/Nacht/Morgen.

Danke an

 Ein besonderes Danke geht an die Crew des Heizhauses Magdeburg und an die Helfer_innen, die das Heizhaus am nächsten Morgen wieder in einen nutzbaren Zustand gebracht haben und allen Helfer_innen am Einlass, an der Bar und in der Küche. Danke besonders auch an unsere Freund_innen von Vegamond für das leckere Chili sin Carne. Ebenfalls ein Danke geht an den fleißigen Hobbyfilmer und an Cams21 für die Bereitstellung eines Sendeplatzes. Wir bedanken uns auch bei allen Gästen. Besten Dank auch für die Spende der Sachpreise.

Trotz sorgfältiger Vorbereitungen gab es im Nachgang Anlass zur Kritik, der wir uns hier stellen.

Die Tombola

Weiterlesen

Offenes Bündnistreffen – wer sich nicht vernetzt, bleibt auf der Strecke!

Facebook_Titelbild_oTAm 07.01.2015 lädt das Bündnis Magdeburg Nazifrei zu einem offenen Treffen um 17 Uhr in die Räume des BUND in die Olvenstedter Str. 10 in Magdeburg ein.

Noch immer herrscht Unklarheit über den Naziaufmarsch im Januar. Es liegen keine Anmeldungen vor, dafür spielt die MAGIDA mit verschiedenen Daten von Anfang bis Mitte Januar…

Ist es möglich, dass die Nazis zu hause bleiben und wir uns MAGIDA in den Weg stellen müssen? Diese und weitere Fragen beschäftigen uns auch über die Feiertage und den Jahreswechsel. Wir behalten die Entwicklungen im Auge und werden euch dann am 07.01. informieren.

Zusätzlich gibt es Infos, wie mensch sich am besten auf eine “Demo” bzw. einen Aktionstag vorbereitet.

Distanzierung von „Magdeburger Zustände Kritisieren”

In der Vergangenheit kam es häufig vor, dass wir als Bündnis Magdeburg Nazifrei mit einem Facebook Account („Magdeburger Zustände Kritisieren“) in Verbindung gebracht wurden und immer noch werden.

 Auf die dort verbreiteten Inhalte haben wir keinen Einfluss. Die dort an den Tag gelegte Praxis spiegelt nicht die Praxis oder den Konsens des Bündnisses Magdeburg Nazifrei wieder. Wir als Bündnis Magdeburg Nazifrei stehen für eine Gesellschaft ohne menschenverachtendes Gedankengut und setzen uns mit vielfältigen Aktionen dafür ein.