Aktuelle Infos für den 26. Januar – Gemeinsam gegen MAGIDA!

Wir haben am 19. Januar 2015 die Veranstaltung der MAGIDA blockiert. Gemeinsam mit vielen zivilgesellschaftlichen und antifaschistischen Aktiven konnte ein erster Aufmarsch der MAGIDA in Magdeburg verhindert werden. Mit dem Begriff MAGIDA wird eine fremdenfeindliche, auf antimuslimisch-rassistischen Vorurteile aufbauende Bewegung mit Magdeburg-Bezug bezeichnet, die sich am Dresdner Vorbild PEGIDA (“Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes”) ausrichtet. Der Begriff MAGIDA steht für die Phrase: “Magdeburg gegen die Islamisierung des Abendlandes”. Für den 26. Januar ist ab 19 Uhr ein zweiter MAGIDA-Aufmarsch angekündigt. Gleich mehrere einschlägig bekannte Neonazis waren als Kundgebungsteilnehmer und zum Teil als Ordner im Bereich des ersten MAGIDA-Aufzuges am 19. Januar anwesend.

Antifaschismus bedeutet konsequentes und offensives Vorgehen gegen neonazistische Politik und neofaschistische Gewalt. Organisiert antifaschistischen Selbstschutz. Unsere Solidarität muss praktisch werden.

Wichtige Informationen zum 26. Januar

(mehr …)

Gemeinsam gegen MAGIDA! Antifaschistischen Selbstschutz organisieren!

Wir haben am 19. Januar 2015 die Veranstaltung der MAGIDA blockiert und beobachtet. Gemeinsam mit vielen zivilgesellschaftlichen und antifaschistischen Aktiven konnte ein erster Aufmarsch der MAGIDA in Magdeburg verhindert werden. Mit dem Begriff MAGIDA wird eine fremdenfeindliche, auf antimuslimisch-rassistischen Vorurteile aufbauende Bewegung mit Magdeburg-Bezug bezeichnet, die sich am Dresdner Vorbild PEGIDA (“Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes”) ausrichtet. Der Begriff MAGIDA steht für die Phrase: “Magdeburg gegen die Islamisierung des Abendlandes”.

Gleich mehrere einschlägig bekannte Neonazis waren als Kundgebungsteilnehmer und zum Teil als Ordner im Bereich des MAGIDA-Aufzuges anwesend. Mit dabei Daniel Jänicke, Frank Hoffmann, Martin Schock, Carsten Alsleben, Jan Dornemann und viele andere mehr. Fast vollzählig anwesend war auch der Kreisverband der Partei “Die Rechte”. Seit Mitte 2014 existiert auch in Sachsen-Anhalt ein Kreisverband der von Christian Worch gegründeten und angeführten Neonazipartei “Die Rechte”. Sie ist ein Sammelbecken für – teilweise verbotene – Kameradschaften. (mehr …)

19. Januar – Gemeinsam gegen MAGIDA!

Für den 19. Januar 2015 ist in Magdeburgs Innenstadt eine sogenannte MAGIDA-Demonstration angemeldet. Mit dem Begriff MAGIDA wird eine fremdenfeindliche, auf antimuslimisch-rassistischen Vorurteile aufbauende Bewegung mit Magdeburg-Bezug bezeichnet, die sich am Dresdner Vorbild PEGIDA (“Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes”)ausrichtet. MAGIDA steht für die Phrase: “Magdeburg gegen die Islamisierung des Abendlandes”. Auch das Bündnis Magdeburg Nazifrei ruft zu Gegenprotesten auf.

Bereits im Vorfeld gab es mehrere Veranstaltungen und Aktionen, um zum Protest gegen MAGIDA zu mobilisieren. (mehr …)

[5. Update: 15.01.2015] Alle Infos zum 16. und 17. Januar

1. Allgemeiner Sachstand 16. und 17. Januar

  • die Nazis haben Freitag eine Demo angemeldet. Die Route wird im Vorfeld nicht bekannt gegeben. Die Anmeldung ist von 18 – 24 Uhr.
  • Für Samstag liegt eine Anmeldungen vor.

2. Info-Struktur am 16. und 17. Januar

Das Info-Büro ist am Freitag ab 16:30 Uhr und am Samstag ab 9 Uhr für euch im Einsatz und wird folgende Info-Kanäle bereit stellen: (mehr …)