Zeug_innen gesucht!

Achtung, Zeug_innen gesucht!

so sieht es aus, wenn Antifaschist_innen von der Polizei verprügelt werden: sechs Stiche, ein blaues Auge und ein tauber Kopf sind das Ergebnis.

Gegen die Polizei soll Strafanzeige gestellt werden. Dafür wird aber mindestens noch ein_e Zeug_in der_die bestätigen kann, dass es ein Schlagstock und keine Flasche und kein Stein war der sie da getroffen hat, gesucht. Dieser Mensch sollte auch bereit sein, diese Aussage öffentlich zu machen.

Tatzeit: 12.01.2013, ca. 16 Uhr
Tatort: Hasselbachstraße, Ecke Bahnhofstraße am City Carré

Um die Situation noch etwas genauer zu beschreiben: Der Demozug kam aus der Hasselbachstraße; vorne rechts in der Bahnhofstraße waren Polizeiautos und Absperrgitter. Die Situation drohte zu eskalieren, von links kommt die Polizei gerannt und prügelt drauf los. Lisa war gerade dabei ihren Handschuh aufzuheben, sah die Polizist_innen nicht und konnte deswegen nicht weglaufen. Sie trug einen blauen Rucksack und hatte ein Megaphone umgehängt, ansonsten trug sie vorwiegend schwarze Kleidung. Die Demosanis waren schnell vor Ort, der Krankenwagen den die Demonstrant_innen durchgelassen haben war für sie.

Wer hat die Tat beobachtet? Wer kann eine Aussage machen? Wer hat eventuell Fotos?

Zeug_innen werden ebenfalls gesucht für eine Verhaftung am Samstag (12.01.13) im Anschluss auf die Kessel-Aktion der Polizei auf der Kreuzung Breiter
Weg/Keplerstraße.

Wenn ihr Hinweise habt, die zur Anzeige dieser Tat führen können, dann meldet euch umgehend unter repression@magdeburg-nazifrei.com (PGP-Schlüssel <- Klick rechte Maustaste und Speichern)